Der Info­stand zum geplan­ten Bahnübergang

Je mehr wir uns mit Anwoh­nern unter­hal­ten, des­to deut­li­cher wird, dass das geplan­te Bau­vor­ha­ben der Stadt zwar eine bil­li­ge, aber auch kurz­sich­ti­ge Lösung der Stadt ist, um den Pend­ler­ver­kehr aus den COS­­MO-Neu­­bau­­­ge­­bie­­ten durch die Fasa­ne­rie zu jagen – auf Kos­ten der Anwoh­ner.  Dar­über hin­aus wird sich weder am Ver­kehrs­auf­kom­men noch (Wei­ter­le­sen …)

Vor­stand von Fasa­ne­rie aktiv in den Mün­che­ner Stadt­rat gewählt

Wenn auch die Stich­wahl des Ober­bür­ger­meis­ters noch aus­steht, eini­ge ande­re Ergeb­nis­se ste­hen schon fest. Wie zum Bei­spiel der Stadt­rat. Hier freut es uns beson­ders, dass Dirk Höp­ner, Lei­ter des Aktiv­kreis 1 und der SEM-Grup­­pe und seit 2019 Mit­glied des Vor­stands bei Fasa­ne­rie aktiv, dem Stadt­par­la­ment zukünf­tig für die Mün­chen-Lis­­te ange­hö­ren (Wei­ter­le­sen …)

Aus­stel­lung „Die sur­rea­lis­ti­sche Welt des Ger­hard Sterr“ im Kul­tur­zen­trum 2411 eröffnet

Etwa 70 Kunst­in­ter­es­sier­te kamen am 3. Mai 2014 zur Ver­nis­sa­ge der Aus­stel­lung „Die sur­rea­lis­ti­sche Welt des Ger­hard Sterr“, der ers­ten Aus­stel­lung der Bil­der des legen­dä­ren Hot Dogs Grün­der Dr. Ger­hard Sterr, der bis zu sei­nem Tod vor ca. zwei­ein­halb Jah­ren in der Fasa­ne­rie lebte.