Es tut sich was…

Das Refe­rat für Stadt­pla­nung und Bau­ord­nung der Lan­des­haupt­stadt Mün­chen woll­te am 04. Mai zu einer Ver­an­stal­tung ein­la­den, wo den Anwoh­nern wohl wie­der mal die SEM schmack­haft gemacht wer­den soll­te, die für viel Geld beauf­trag­te PR-Agen­­tur hat aber ver­ges­sen, dem Bezirks­aus­schuss recht­zei­tig Bescheid zu geben. Auf der Web­sei­te (https://stadt.muenchen.de/infos/muenchnernorden) wird aus­führ­lich (Wei­ter­le­sen …)

Rama­dama 2024

Es ist eine lieb­ge­won­ne­ne Tra­di­ti­on: Das Rama­dama in der Fasa­ne­rie. Gro­ße und klei­ne Frei­wil­li­ge stap­fen gut­ge­launt bei fri­scher Luft durch die Umge­bung und brin­gen den Früh­jahrs­putz in die Natur, kom­men mit­ein­an­der ins Gespräch und sam­meln buch­stäb­lich im Vor­bei­ge­hen jede Men­ge Unrat auf. Orga­ni­siert wird das alles wie­der von der Interessen­gemeinschaft Fasa­ne­rie (Wei­ter­le­sen …)

Rekord­be­tei­li­gung beim Rama­dama 2023 in der Fasanerie

Das hät­ten sich die Organisator*innen des Arbeits­krei­ses Natur, Umwelt und Gesund­heit im Ver­ein Fasa­ne­rie aktiv nicht träu­men las­sen: Über 100 Per­so­nen mach­ten mit beim gro­ßen Rei­ne­ma­chen am ers­ten März-Sams­­tag 2023! Wie in Vor-Coro­­na-Zei­­ten war Treff­punkt bei den Wert­stoff­con­tai­nern an der Ecke Borsigstraße/Trollblumenstraße. Fast hät­te der Streik bei den AWM dem Gan­zen (Wei­ter­le­sen …)

Gro­ßes Rama­dama am Sams­tag, 04.03.2023, von 10–12 Uhr in der Fasanerie

Die Interessen­gemeinschaft Fasa­ne­rie aktiv e.V. sucht auch die­ses Jahr wie­der gro­ße & klei­ne Frei­wil­li­ge, die Lust haben, die Fasa­ne­rie fit für den Früh­ling zu machen und von dem Unrat zu befrei­en. Wie immer ist alles bes­tens orga­ni­siert: Treff­punkt ist heu­er am Sams­tag, den 04. März, um 10 Uhr am Con­tai­ner­stell­platz (Wei­ter­le­sen …)

Gold­fi­sche und Krö­ten­laich ver­tra­gen sich nicht

Auch wenn es für Tier­freun­de nach einer gut­ge­mein­ten Akti­on aus­sieht: Karp­fen­ar­ti­ge Fische wie Gold­fi­sche haben in einem Krö­ten­tüm­pel nichts zu suchen. Im Gegen­teil, sie ver­nich­ten den gesam­ten Nach­wuchs der Amphi­bi­en. Anlass zu die­sem Bei­trag ist ein Arti­kel in der Süd­deut­schen Zei­tung mit der Über­schrift „Gold­fi­sche bedro­hen Bestand geschütz­ter Wech­sel­krö­ten“ vom (Wei­ter­le­sen …)

Vor 50 Jah­ren: Größ­te Bür­ger­ak­ti­on in München

Vor 50 Jah­ren, am 16. Febru­ar 1972 wur­de die größ­te Bür­ger­ak­ti­on in der Geschich­te der Stadt Mün­chen gegrün­det: der Koor­di­na­ti­ons­kreis gegen den Ran­gier­bahn­hof Mün­chen-Nord. 23 Orga­ni­sa­tio­nen schlos­sen sich zusam­men, um gegen das gigan­ti­sche Vor­ha­ben der Bun­des­bahn zu kämp­fen. Neben den poli­ti­schen Par­tei­en CSU, SPD und FDP, den Bezirks­aus­schüs­sen und Kir­chen­ge­mein­den (Wei­ter­le­sen …)