Stadt­rä­te wol­len wei­te­ren Woh­nungs­bau in der Fasanerie

Meh­re­re Stadt­rä­te aus der SPD- und der FDP-Frak­ti­on stell­ten am 28. März 2017 den Antrag, das Refe­rat für Stadt­pla­nung und Bau­ord­nung der Lan­des­haupt­stadt Mün­chen prü­fen sol­le, inwie­fern sich städ­ti­sche und pri­va­te Grund­stü­cke zwi­schen den Stra­ßen Am Schnepfen­weg, Son­nen­tau­stra­ße, Am Blü­ten­an­ger und der Kohl­rös­chen­stra­ße für eine Wohn­be­bau­ung eignen.

Im Vor­der­grund soll dabei der soge­nann­te „bezahl­ba­re Wohn­raum“ ste­hen. Es han­delt sich hier­bei fast aus­nahms­los um Flä­chen im rück­wär­ti­gen Bereich ande­rer Gebäu­de. Als Vor­teil für die­ses Gebiet wird die gute Anbin­dung an den ÖPNV angeführt.

Ob die­ses Vor­ha­ben bei den Bür­gern, die in „ers­ter Rei­he“ im betrof­fe­nen Gebiet woh­nen, auf Gegen­lie­be stößt ist uns nicht bekannt.

Schreiben Sie einen Kommentar