Bericht der Sit­zung des AK1 Infra­struk­tur und Ver­kehr am 6. April 2016

Eine Grup­pe von acht Bür­gern kam am 6. April 2016 im Allee­st­überl Dal­maci­ja zusam­men, um über ver­schie­dens­te infra­struk­tu­rel­le The­men der Fasa­ne­rie zu dis­ku­tie­ren.

Ein zen­tra­les The­ma des Ver­eins ist das Bahn­hofs­um­feld und das The­ma Bahn­über­gang. Die Stadt plant einen Work­shop zur geplan­ten Stra­ßen­un­ter­füh­rung, auf den sich der Aktiv­kreis früh­zei­tig vor­be­rei­ten möch­ten, obwohl ein kon­kre­ter Ter­min für die­sen Work­shop sei­tens der Stadt noch nicht vor­liegt. Eben­falls in die­sen Bereich fällt die aktu­el­le Park­platz­si­tua­ti­on am Bahn­über­gang. Nach­dem in der Bor­sigstra­ße Park­plät­ze weg­fie­len und unser Antrag auf Schaf­fung neu­er Park­plät­ze vom Bezirks­aus­schuss abge­lehnt wur­de, wird nun ver­stärkt in der Moos­glöck­chen­stra­ße geparkt. Die Interessen­gemeinschaft strebt hier aber eine bes­se­re Lösung an, um die Situa­ti­on für die Anwoh­ner der Moos­glöck­chen­stra­ße zu ver­bes­sern.

Begrüßt wur­de der Vor­schlag des Bezirks­aus­schus­ses, das Mobi­li­täts-Sys­tem MVG Rad auf den Bahn­hof Fasa­ne­rie aus­zu­wei­ten. Dies könn­te auch für Besu­cher des Fasa­ne­rie­sees inter­es­sant sein, die mit der S‑Bahn kom­men. Aller­dings sind am Bahn­hof eh zu weni­ge Fahr­rad­park­plät­ze vor­han­den, sodass es gilt, die­se Situa­ti­on ins­ge­samt zu ver­bes­sern und neue Fahr­rad­ab­stell­plät­ze zu schaf­fen. Die­ses könn­te bei­spiels­wei­se durch einen mehr­stö­cki­gen Fahr­rad­spei­cher oder zusätz­li­che Abstell­mög­lich­kei­ten erfol­gen.

Nach Ansicht der Grup­pe feh­len in der Fasa­ne­rie gleich meh­re­re Zebra­strei­fen: einer soll­te an der Ecke Am Blü­ten­an­ger und Kohl­rös­chen­stra­ße sein. Hier que­ren vie­le Kin­der die Stra­ße auf dem Weg zur Schu­le. Ein wei­te­rer Zebra­strei­fen wird an der Ecke Am Blü­ten­an­ger und Pap­pel­al­lee gewünscht, wo sich zwar bereits ein Zebra­strei­fen befin­det, aber auf der fal­schen Sei­te der Pap­pel­al­lee. Nach­dem sich nun auf der ande­ren Sei­te sowohl eine viel­ge­nutz­te Bus­hal­te­stel­le, als auch ein Kin­der­spiel­platz und ein Bio­top befin­den, ist ein zusätz­li­cher Über­weg not­wen­dig oder es müss­te der alte ver­legt wer­den. Zu guter Letzt wird ein Zebra­strei­fen an der Bus-Hal­te­stel­le Fasa­ne­rie Bahn­hof in Fahrt­rich­tung Olym­pia­ein­kaufs­zen­trum gewünscht. Hier befin­det sich bereits eine Ver­kehrs­in­sel, die genutzt wer­den konn­te, um die Fahr­gäs­te sicher von der Bus­hal­te­stel­le zum S‑Bahnhof zu brin­gen. Die Feld­mochin­ger Stra­ße ist viel befah­ren und die Kur­ve sorgt für ein wenig Unüber­sicht­lich­keit an die­ser Stel­le.

Auf gro­ßes Inter­es­se in der Fasa­ne­rie stößt das The­ma Erst­erstel­lung von Stra­ßen. Hier ist aus der Pres­se und dem Fern­se­hen der Fall der Schittgab­ler­stra­ße bekannt gewor­den, wo Anwoh­ner mit teils exis­tenz­be­dro­hen­den Kos­ten­for­de­run­gen bedroht sind. Hohe Kos­ten­for­de­run­gen könn­ten auch auf etli­che Bewoh­ner in der Fasa­ne­rie zukom­men, da es etli­che Stra­ßen gibt, die noch nicht erst­erstellt sind. Die ers­ten Betrof­fe­nen wer­den wohl die Anwoh­ner der Rei­gers­bach­stra­ße sein, wo die Stadt die Erst­erstel­lung nun bereits plant. Dabei ist noch nicht ein­mal ein Mit­spra­che­recht der Bewoh­ner bei der Gestal­tung vor­ge­se­hen.

Das letz­te The­ma des Abends betraf die Bus­hal­te­stel­len am S‑Bahnhof. Zumin­dest bei die­sen ist eine Über­da­chung wün­schens­wert, weil Fahr­gäs­te hier oft­mals auf den Anschluss­bus war­ten müs­sen. Des­wei­te­ren feh­len Beschil­de­run­gen vom Bahn­hof zu den Bus­hal­te­stel­len, Hin­weis­schil­der, den Motor wäh­rend des War­tens abzu­schal­ten und auch das Pro­blem der bei ent­spre­chen­der Son­nen­ein­strah­lung schlecht abzu­le­sen­der Dis­plays an den Fahr­kar­ten­au­to­ma­ten.

Es bleibt also noch viel zu tun für den Aktiv­kreis 1 Infra­struk­tur und Ver­kehr und so wur­de die nächs­te Sit­zung für den 11. Mai 2016 um 19:00 Uhr ver­ein­bart. Die­se soll dann im La Gia­ra, Joseph-Seifried-Str. 80995 Mün­chen statt­fin­den.


Schreiben Sie einen Kommentar

Anste­hen­de Ver­an­stal­tun­gen

  1. Bera­tung für Senio­rin­nen und Senio­ren

    28. September um 09:00 - 11:00
  2. Lauf­treff (jede Woche don­ners­tags)

    1. Oktober um 18:00 - 19:30
  3. Bera­tung für Senio­rin­nen und Senio­ren

    5. Oktober um 09:00 - 11:00
  4. Fasa­ne­rie Stamm­tisch

    7. Oktober um 15:00 - 18:00
  5. Lauf­treff (jede Woche don­ners­tags)

    8. Oktober um 18:00 - 19:30
  6. Bera­tung für Senio­rin­nen und Senio­ren

    12. Oktober um 09:00 - 11:00
  7. Lauf­treff (jede Woche don­ners­tags)

    15. Oktober um 18:00 - 19:30
  8. Bera­tung für Senio­rin­nen und Senio­ren

    19. Oktober um 09:00 - 11:00
  9. Lauf­treff (jede Woche don­ners­tags)

    22. Oktober um 18:00 - 19:30
  10. Bera­tung für Senio­rin­nen und Senio­ren

    26. Oktober um 09:00 - 11:00
Scroll Up