Die Hun­de­kot­tü­ten-Spen­der sind da

Nach­dem wir Anfang Dezem­ber 2015 drei Anträ­ge beim BA24 gestellt hat­ten, über die dann bei der Janu­ar-Sit­zung des Bezirks­aus­schus­ses ver­han­delt wur­de, ist der ers­te von zwei ange­nom­me­nen Anträ­gen auch umgesetzt.

Hundekottüten-SpenderJeweils ein Hun­de­kot­tü­ten-Spen­der wur­de an fol­gen­den Ein­gän­gen zum Ran­gier­bahn­hof auf­ge­stellt: Bor­sigstra­ße, Pap­pel­al­lee und Reigersbachstraße/Trollblumenstraße. Nun sind die Hun­de­be­seit­zer dran. Wir hof­fen, dass sehr vie­le Hun­de­be­sit­zer die­ses Ange­bot auch nut­zen, immer­hin stammt die Initia­ti­ve von den Hun­de­be­sit­zern selbst. Die Hun­de­kot­tü­ten soll­ten dann aller­dings auch „ord­nungs­ge­mäß“ in einem der Abfall­kör­be lan­den und nicht im Ran­gier­bahn­hof­ge­län­de ent­sorgt wer­den, wo sie zum nächs­ten Rama­dama dann wie­der auf­ge­sam­melt wer­den müs­sen. Am Ein­gang zum Ran­gier­bahn­hof an der Bor­sigstra­ße wur­de übri­gens auch der Abfall­korb erneuert.

Schreiben Sie einen Kommentar