Rama­dama im Wetterglück

Das Wet­ter hat­te es gut gemeint mit den Frei­wil­li­gen, die dem Auf­ruf der Interessen­gemeinschaft Fasa­ne­rie aktiv e.V. gefolgt waren und am Sams­tag, den 5. März 2016 zum Rama­dama antraten.

Nach einer kur­zen Begrü­ßung, der Zutei­lung zu ein­zel­nen Sam­mel­ge­bie­ten und der Ent­ge­gen­nah­me von Hand­schu­hen, Grei­fern und Pickern schwärm­ten 65 Per­so­nen in das Gelän­de der Fasa­ne­rie aus. Erfreu­li­cher­wei­se mach­ten vie­le Kin­der mit, die sich wie die Erwach­se­nen auch mit gro­ßem Eifer an das Müll­sam­meln her­an mach­ten. Kurio­se Fund­stü­cke wie eine Motor­hau­be, Stüh­le, Schir­me und ein kom­plet­ter Auto­aus­puff wur­den im Gelän­de gefun­den und mit Fahr­rä­dern, Fahr­rad­an­hän­gern und Lei­ter­wa­gen zu den Müll­sam­mel­stel­len gebracht. Und wie jedes Jahr muss­ten eine Men­ge Plas­tik­tü­ten und Klein­tei­le, die acht­los weg­ge­wor­fen wur­den, auf­ge­sam­melt und in Müll­tü­ten gepackt wer­den. Fast acht Kubik­me­ter Müll kamen auf die­se Wei­se zusam­men und vie­le Gebie­te in der Fasa­ne­rie sehen jetzt wie­der sau­ber aus.

Als Dank erhiel­ten im Anschluss an das Rama­dama alle Teil­neh­mer einen klei­nen Imbiss im Allee­st­überl Dal­maci­ja in der Pap­pel­al­lee und so wur­de die Sam­mel­ak­ti­on in fröh­li­cher, gemein­sa­mer Run­de been­det. Auch im nächs­ten Jahr wird es wie­der eini­ges zu sam­meln geben, und so haben vie­le Teil­neh­mer bereits ihre Teil­nah­me für das nächst­jäh­ri­ge Rama­dama zugesagt.

Wir dan­ken auch der Fir­ma Breit­sa­mer Ent­sor­gung Recy­cling GmbH und dem Abfall­wirt­schaft­be­trieb Mün­chen für ihre Unterstützung.

Schreiben Sie einen Kommentar