Reak­ti­vie­rung unse­res Aktiv­kreis 2 Umwelt und Natur

Wir leben in einer Gar­ten­sied­lung, umge­ben von Fel­dern, Seen und einem ursprüng­lich wir­ken­den Ran­gier­bahn­hof­ge­län­de. Eine hohe Wohn­qua­li­tät, die wir als eines der Haupt­zie­le unse­res Ver­eins bewah­ren wollen.

Es gibt viel zu tun, um die­sem Anspruch gerecht zu wer­den. Eini­ges haben wir schon getan, wie zum Bei­spiel mit vie­len Mit­strei­tern ver­hin­dert, dass ein Gift­gas­la­ger vor unse­rer Haus­tür in Allach ent­steht. Glei­cher­ma­ßen kämp­fen wir dafür, dass die Aus­gleichs­flä­che zwi­schen der ver­län­ger­ten Lahn­tal­stra­ße und der Lass­al­le­stra­ße eine nach­hal­ti­ge Lösung als Nah­erho­lungs­ge­biet erfährt. Zudem gibt es ab heu­er ein­mal im Jahr ein Rama­dama (das dies­jäh­ri­ge wur­de auf den 9. März 2013 ver­scho­ben). Der Besuch des Ran­gier­bahn­hofs und ein Vor­trag über Ener­gie­ein­spa­rung sind wei­te­re Aktio­nen, die wir in der Ver­gan­gen­heit bereits durch­ge­führt haben und auch für die Zukunft wie­der pla­nen. Um aber alle Ideen und Not­wen­dig­kei­ten zu erfül­len, fehlt uns als Vor­stand des Ver­eins allein die Kraft und die Zeit.

Lei­der ist es uns bis jetzt nicht gelun­gen, unse­ren Aktiv­kreis 2 Umwelt und Natur, der sich um all die­se viel­schich­ti­gen Auf­ga­ben vom Umwelt­schutz bis zur Ver­mitt­lung von Wis­sen über die Pflan­zen und Tie­re um uns her­um küm­mern soll, dau­er­haft am Leben zu erhal­ten und akti­ve Mit­glie­der dafür zu gewinnen.

Des­halb unser Auf­ruf an Sie: machen Sie mit! Unser schö­nes Wohn­ge­biet, die Fasa­ne­rie, braucht Sie und ist Ihren Ein­satz alle­mal wert. Am 11. März 2013 tref­fen wir uns um 19:30 Uhr im Allee­st­überl Dal­maci­ja, Pap­pel­al­lee 22, 80995 Mün­chen. Falls Sie zu die­sem Ter­min kei­ne Zeit haben, aber trotz­dem ger­ne in der Grup­pe aktiv wer­den wor­den, mel­den Sie sich bit­te bei Wer­ner Pau­lus, Tel. (089) 14838687 oder per Email werner.paulus@fasanerie-aktiv.de.

 

Die Auf­ga­ben­be­rei­che des Aktiv­kreis 2 (ohne Anspruch auf Vollständigkeit):

Grund­sätz­lich sehen wir zwei Schwer­punk­te des Aktiv­krei­ses: Zum einen der nach­hal­ti­ge Schutz der Umwelt, zum ande­ren der Umgang und das Wis­sen über die Natur um uns herum:

1. Umwelt

  • Ener­gie­ein­spa­run­gen: bewuß­tes Ver­hal­ten, bes­se­re Tech­nik, Wär­me­schutz, etc.
  • Öko­lo­gie mit­ten unter uns (Öko­sied­lun­gen in der Fasanerie)
  • Aus­gleichs­flä­chen (Bemü­hun­gen um Nachhaltigkeit)
  • Lärm­schutz (Bahn‑, Fluglärm)
  • Was­ser
  • Erhalt unse­rer Gar­ten­sied­lung (Mit­glied­schaft im Bünd­nis „Gar­ten­stadt Mün­chen“ mit dem Ziel „Lebens­qua­li­tät statt Verdichtung“.

2. Natur

  • Heil­pflan­zen in Gar­ten und Frei­land und ihre Wirkungen
  • Neo­phy­ten und Neo­zo­en um uns her­um und ihr Ein­fluß auf die bestehen­de Umwelt
  • Erhalt der Fasa­ne durch die Schaf­fung von geeig­ne­tem Lebensraum
  • Kur­se über Baumpflege
  • Vor­trä­ge über sel­te­ne und geschütz­te Pflan­zen und Tiere
  • Sinn und Unsinn der Ein­rich­tung von Biotopen
  • Hun­de­kot
  • Rama­dama
  • Gestal­tung einer Wildblumenwiese
  • Gemein­sa­me Aus­flü­ge, bei­spiel­wei­se zum Bota­ni­schen Gar­ten zu ver­schie­de­nen Jahreszeiten
  • Nist­kas­ten­bau
  • Unse­re Insek­ten und ihre Bedeu­tung und Nützlichkeit
  • Unse­re Vogel­welt und ihre Gesänge
  • Gift­pflan­zen

Neben den Erwach­se­nen wol­len wir auch die in unse­rem Vier­tel leben­den Kin­der und Jugend­li­chen errei­chen, und Ihnen die hei­mi­sche Tier- und Pflan­zen­welt näherbringen.

    Schreiben Sie einen Kommentar