Ant­wort­schrei­ben der Stadt Mün­chen auf den Antrag der Fasa­ne­rie aktiv

Bei der außer­or­dent­li­chen Bür­ger­ver­samm­lung der Bezir­ke 10 (Moo­sach), 11 (Mil­berts­ho­fen-Am Hart), 12 Schwa­bing-Frei­mann und 24 Feld­moching-Hasen­bergl am 4. Dezem­ber 2012 stell­te die Interessen­gemeinschaft Fasa­ne­rie aktiv e.V. den Antrag, die Bahn­über­gän­ge Fasa­ne­rie (Feld­mochin­ger Stra­ße), Ler­chen­stra­ße und Ler­chen­au­er Stra­ße gleich­zei­tig frei von Bahn­schran­ken aus­zu­bau­en (Lesen Sie hier die Details zum Antrag).

Damit soll ver­hin­dert wer­den, dass nach einem allei­ni­gen Umbau des Bahn­über­gangs in der Feld­mochin­ger Stra­ße der gesam­te Ver­kehr von der Ler­chen­stra­ße und der Ler­chen­au­er Stra­ße durch die Fasa­ne­rie fließt.

Dazu erreich­te uns nun ein Schrei­ben der Stadt Mün­chen. Dem­nach wird der Antrag wei­ter geprüft…

Schreiben Sie einen Kommentar