Rad­tour mit der Initia­ti­ve Hei­mat­bo­den Mün­chen durch das SEM-Gebiet

Die Initia­ti­ve Hei­mat­bo­den Mün­chen plant am Sonn­tag, 16. Juli 2017, am Tag nach unse­rem Stra­ßen­fest, eine Rad­tour, um das Gebiet näher ken­nen­zu­ler­nen, das die Lan­des­haupt­stadt Mün­chen für die Städ­te­bau­li­che Ent­wick­lungs­maß­nah­me (SEM) Mün­chen Nord nut­zen möchte.

Um 13:00 Uhr geht’s am Zech Hof, Feld­mochin­ger Stra­ße 400, 80995 Mün­chen los, die­ser befin­det sich gegen­über der Feld­mochin­ger Kir­che. Noch bis 16 Uhr kön­nen Teil­neh­mer von dort aus die Stre­cke abfah­ren. Zunächst geht es zum Kul­tur­his­to­ri­schen Muse­um mit einem Ein­blick in die Geschich­te Feld­mochings. Dann führt der Weg wei­ter zu einer der ältes­ten Spu­ren mensch­li­cher Besied­lung im Mün­che­ner Nor­den, den Hügel­grä­bern in der Ober­mos­s­stra­ße. Bei der Fir­ma Erich Hanu­sch­ke Gemü­se­bau in Lud­wigs­feld ler­nen wir dann einen typi­schen Gemü­se­an­bau­be­trieb im Mün­che­ner Nor­den ken­nen, wie es ihn nach Durch­füh­rung der SEM ver­mut­lich nicht mehr geben wür­de. Die nächs­te Sta­ti­on ist der Hof Grün­wald, ein Milch­vieh­be­trieb. Von dort aus geht es wei­ter über einen Wild­acker zur Imke­rei Siz­zer­bees. Die vor­letz­te Sta­ti­on ist der Gemü­se- und Gar­ten­bau­be­trieb der Fami­lie Haus­ler, der Kräu­ter anbaut, bevor die Rad­tour am Feld­mochin­ger Hof, Feld­mochin­ger Stra­ße 389, 80995 Mün­chen endet.

Die gesam­te Stre­cke beträgt ca. 10 Kilo­me­ter. Für Erwach­se­ne beträgt die Start­ge­bühr €2, Kin­der dür­fen kos­ten­los teil­neh­men. Soll­te das Wet­ter am 16. Juli 2017 schlecht sein, wird die Rad­tour auf den 23. Juli 2017 ver­scho­ben. Die Teil­neh­mer füh­ren die Tour eigen­stän­dig durch und erhal­ten an jeder Sta­ti­on einen Stem­pel. Wer alle Stem­pel voll­stän­dig hat, nimmt an einer Ver­lo­sung teil. Dabei gibt es vie­le attrak­ti­ve Gewin­ne, es lohnt sich also in jedem Fall teil­zu­neh­men. Das Ziel schließt um 18 Uhr, bis dahin soll­ten die Teil­neh­mer die Stre­cke bewäl­tigt haben.

Schreiben Sie einen Kommentar