Senio­ren im Mit­tel­punkt der Sit­zung des AK5 Sozia­le Aktivitäten

Bei der Sit­zung des AK5 Sozia­le Akti­vi­tä­ten am 16. Janu­ar 2017 stan­den die Senio­ren im Mittelpunkt.

Ein­ge­la­den war der Senio­ren­be­auf­trag­te des 24. Stadt­be­zirks Feld­moching-Hasen­bergl, Dr. Rein­hard Bau­er, der auch durch sei­ne zahl­rei­chen ande­ren Akti­vi­tä­ten zur Stadt­teil­his­to­rie bekannt ist. Er berich­te­te von Ange­bo­ten für Senio­ren aus der Umge­bung. Doch lei­der gibt es in der Fasa­ne­rie kei­ner­lei Ange­bo­te für Senio­ren der Lan­des­haupt­stadt Mün­chen. Immer­hin soll im Stadt­be­zirk inner­halb der nächs­ten drei Jah­re ein Alten- und Ser­vice­zen­trum (ASZ) gebaut wer­den, das seit ca. 15 Jah­ren geplant wird. Ein wei­te­res exis­tiert bereits in Moo­sach (Gube­stra­ße 5, 80992 Mün­chen). Es wird von der Arbei­ter­wohl­fahrt Kreis­ver­band Mün­chen-Stadt e.V. betrieben.

Zum The­ma Bür­ger­treff wuss­te Dr. Bau­er zu berich­ten, dass die­se in gro­ßen Neu­bau­ge­bie­ten ein­ge­rich­tet wer­den. In der Sied­lung Ler­chen­au­er See ist ein Frei­zeit­heim bean­tragt, aber eine Ant­wort steht noch aus. So wer­den wir als Ver­ein wei­ter­hin dar­an arbei­ten, einen Bür­ger­treff auf die Bei­ne zu stellen.

Des­wei­te­ren wies er auf den Kon­takt­be­am­ten der Poli­zei hin, der Sicher­heits­vor­trä­ge hält. Er soll zu einem der nächs­ten Tref­fen ein­ge­la­den werden.

Über die Flücht­lings­un­ter­kunft am Toll­kir­schen­weg wuss­te er nicht mehr als wir. Der­zeit ist das Gebäu­de nicht nutz­bar, da die Emmis­si­ons­wer­te nicht ein­ge­hal­ten werden.

Zum Abschluss bat er sei­ne Unter­stüt­zung an und wies auf die Senio­ren­bei­rats­wah­len im Herbst 2017 hin. Mit­bür­ger ab 60 kön­nen sich zur Wahl stel­len, wenn sie mit min­des­tens zehn Unter­schrif­ten unter­stützt wer­den. Ger­ne orga­ni­siert er Füh­run­gen durchs Rat­haus oder die Pasin­ger Fabrik.

Übri­gens: am Mit­te Febru­ar wan­dert die Aus­stel­lung der „Stra­ßen­na­men nach Ver­folg­ten, Geg­nern und Wider­stands­kämp­fern gegen das NS-Regime“ ins Kul­tur­zen­trum 2411, Blo­dig­stra­ße 4, 80933 Mün­chen. Dort wird sie sogar um wei­te­re 60 Tafeln erwei­tert gegen­über der Aus­stel­lung im Gemein­de­haus Feld­moching. Infor­ma­tio­nen dazu fin­den Sie bei unse­ren Veranstaltungshinweisen.

Nach­dem Dr. Bau­er für sei­nen Vor­trag gedankt wur­de, wand­te sich die Grup­pe einem Rück­blick auf den Weih­nachts­markt 2016 zu. Auch wenn es noch elf Mona­te bis zum nächs­ten Weih­nachts­markt sind, wird schon heu­te ein neu­es Orga­ni­sa­ti­ons­team gesucht, das schon zur Hälf­te steht. Wer Inter­es­se hat, sich dar­an zu betei­li­gen, kann sich ger­ne beim Ver­ein oder der Lei­te­rin des AK5 Sozia­le Akti­vi­tä­ten, Elfrie­de Götz-Ahmed melden.

Die nächs­te Sit­zung des AK5 Sozia­le Akti­vi­tä­ten fin­det am 28. März 2017 im Biblio­theks­raum von St. Chris­toph, Am Blü­ten­an­ger 7, 80995 Mün­chen statt. Beginn ist um 19:30 Uhr.

Schreiben Sie einen Kommentar