4. Unter­neh­mer­tag im Campingplatzstüberl

Für vie­le Unter­neh­mer war es wohl der ers­te Besuch im Cam­ping­platz­stüberl, aber ver­mut­lich nicht der letzte.

Extra für den Unter­neh­mer­tag öff­ne­te das gemüt­li­che Stüb­chen sei­ne Tore. Knapp 20 Unter­neh­mer und Selb­stän­di­ge fan­den sich ein. Ernäh­rungs­be­ra­te­rin Frau Hein­rich und Ste­pha­nie Sem­sey (Alpen­zir­be, http://www.alpenzirbe.de) mit Ihren duf­ten­den Zir­bel­kis­sen stell­ten sich den Anwe­sen­den vor. Anschlie­ßend berich­te­te die Grup­pe, die beim letz­ten Unter­neh­mer­tag den Jugend­treff ins Leben rief, von den Fort­schrit­ten auf die­sem Gebiet. Pas­send dazu erschien auch der stell­ver­tre­ten­de BA-Vor­sit­zen­de Dr. Rai­ner Groß­mann (CSU), der sich vom Bür­ger­en­ga­ge­ment posi­tiv über­rascht zeigte.

Als „Haus­auf­ga­be“ prä­sen­tier­te Ran­jith Ven­ka­tesh (Ran­jith Ven­ka­tesh Soft­ware Engi­nee­ring) einen sach­li­chen Blick auf den Bahn­über­gang und stell­te Für und Wider aller Lösun­gen dar. Die Gemein­schaft war sich wei­test­ge­hend einig, dass es dem Groß­teil der Bevöl­ke­rung noch immer an Infor­ma­tio­nen fehlt, wel­che Lösung wel­che Fol­gen mit sich zieht. Die­ser Auf­ga­be wol­len sich Mar­tin Sten­zel (licoco live com­mu­ni­ca­ti­ons con­sult GmbH) und Andre­as Hof­ner (Ton­stu­dio Andre­as Hof­ner) widmen.

Ran­jith Ven­ka­tesh möch­te sei­nen Bei­trag zur Jugend­ar­beit leis­ten, indem er einen Street­dance Work­shop orga­ni­siert. Außer­dem wur­de der Weih­nacht­ska­len­der vor­ge­stellt, der beim anwe­sen­den Richard Mai­er, Ver­si­che­rungs­kam­mer Bay­ern, zu erwer­ben ist.

Bis fast um Mit­ter­nacht wur­de noch dis­ku­tiert und argu­men­tiert, bevor sich die rest­li­chen Ver­blie­be­nen auf den Heim­weg machten.

Protokoll_viertes_Unternehmertreffen‑1

Schreiben Sie einen Kommentar