Bai­risch für Fort­ge­schrit­te­ne Sep­tem­ber 2013

Griaß­di!

Vie­le haben uns auf den Auf­tritt von Ger­hard Holz vom För­der­ve­ri­en Bai­ri­sche Spra­che und Dia­lek­te e.V. beim letz­ten Stra­ßen­fest ange­spro­chen. Offen­sicht­lich kam sein Bei­trag sehr gut an, so dass wir uns ent­schlos­sen haben, die­se neue Rubrik einzuführen.

Bei Bai­risch für Fort­ge­schrit­te­ne dür­fen Sie Ihre Bai­risch-Kennt­nis­se tes­ten. Mit­ma­chen dür­fen alle, Bay­ern und Zug­ro­as­te (zu Deutsch: Zuge­reis­te). Wir prä­sen­tie­ren Ihnen hier im monat­li­chen Wech­sel einen Bai­ri­schen Aus­druck mit vier ver­schie­de­nen Aus­wahl­mög­lich­kei­ten, von der aber nur eine rich­tig ist. Wel­che das ist, ver­ra­ten wir Ihnen im Fol­ge­mo­nat unter „Aktu­el­les“. Mit­glie­der des Ver­eins wer­den dar­über auto­ma­tisch im News­let­ter informiert.

Für die­se Rubrik haben wir uns Unter­stü­zung von Fach­leu­ten geholt, dem För­der­ver­ein Bai­ri­sche Spra­che und Dia­lek­te e.V. (FBSD e.V.). Die bei­den Ver­ei­ne sind wech­sel­sei­tig Mit­glie­der im jeweils ande­ren Verein.

Übri­gens falls Sie sich wun­dern, dass wir Bay­ern mit einem „y“, aber Bai­risch mit einem „i“ schrei­ben: baye­risch bezieht sich auf den Frei­staat Bay­ern als poli­tisch-admi­nis­tra­ti­ves Gebil­de, bai­risch hin­ge­gen bezieht sich auf den ost-ober­deut­schen Raum, also auf Alt­bay­ern und Österreich.

{jvo­te­sys­tem poll=|10|}

aus: „Woaßt as?“ von Ger­hard Holz, För­der­ver­ein Bai­ri­sche Spra­che und Dia­lek­te e.V.

Schreiben Sie einen Kommentar