Ergeb­nis der Umfra­ge vom Juli 2013

Vie­len Dank an alle Teil­neh­mer der Umfra­ge vom Juli 2013.

Trotz mehr Besu­chern auf der Web­sei­te als je zuvor, haben in die­sem Monat nur 11 Besu­cher an unse­rer Umfra­ge teil­ge­nom­men. Wir hat­ten gefragt, wer oder was in den Tüm­peln der Fasa­ne­rie quakt.

Umfrage Juli 2013

Viel­leicht kennt nicht mehr jeder den Plum­pa­quatsch, aber rich­tig ist, dass er nicht in der Fasa­ne­rie in Ren­te gegan­gen ist. Dar­in waren sich alle Teil­neh­mer die­ses Mal einig. Immer­hin zwei waren der Mei­nung, es sei ein Quit­sche­ent­chen, aber das war auch falsch. Vier Teil­neh­mer stimm­ten für den Breit­maul­frosch, aber rich­tig war die Wech­sel­krö­te, die mit fünf Stim­men auch die meis­ten erhielt. Knapp, aber immerhin.

Die Wech­sel­krö­te (bufo viri­dis-Kom­plex; gele­gent­lich [umstrit­ten]: pseu­depi­da­lea viri­dis-Kom­plex), auch Grü­ne Krö­te genannt, ist ein Frosch­lurch aus der Gat­tung der Ech­ten Krö­ten inner­halb der Fami­lie der Krö­ten (Bufo­ni­dae). (…) Zur Deu­tung des Namens „Wech­sel­krö­te“ wird ent­we­der auf das wech­sen­de Fle­cken­mus­ter ver­wie­sen oder auf die Fähig­keit der Tie­re, ihre Grund­far­be je nach Umge­bung von hell nach dun­kel oder umge­kehrt anpas­sen zu kön­nen. (…) Der mit einer Kehl­schall­bla­se erzeug­te, nächt­li­che Paa­rungs­ruf der Männ­chen ist ein anhal­ten­des, nicht sehr weit tra­gen­des Tril­lern („ürrr“), das all­mäh­lich lau­ter und höher wird. Zwi­schen den Tril­lern gibt es län­ge­re Pausen. (…)

Quel­le: Sei­te: „Wech­sel­krö­te“. In: Wiki­pe­dia, Die freie Enzy­klo­pä­die. Bear­bei­tungs­stand: 22. April 2013, 14:59 UTC. URL: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Wechselkr%C3%B6te&oldid=117788665 (Abge­ru­fen: 31. Juli 2013, 11:14 UTC)

Ver­ges­sen Sie nicht, bei unse­rer August-Umfra­ge teilzunehmen.

Schreiben Sie einen Kommentar